Rezension zu „Versehntlich verliebt“ von Adriana Popescu

Nachdem ich Adriana Popescu auf Twitter gefunden hatte, stellte ich fest, dass wir uns glaube ich recht ähnlich sind. Zum Beispiel schreiben wir beide, haben einen ähnlichen Schreibstil, sind etwas chaotisch, lieben Hunde und so weiter. Klar, dass ich unbedingt ihren neuen Roman „Versehntlich verliebt“ lesen wollte, denn sie hat bereits das geschafft, wovon ich nur träumen kann: Sie hat vorletztes Jahr ihren ersten Roman „5 Tage Liebe“ veröffentlicht.

Mit meinem nigelnagelneuen e-Reader, dem KINDLE (hach, er ist endlich da und sofort zu meinem neuen Lieblingsstück geworden…schmacht…) habe ich das Buch heruntergeladen und am Wochenende gleich durchgelesen. Hier nun also meine Rezension zu Adriana Popescus Roman „Versehentlich verliebt“:

Worum geht es in dem Buch?

Philippa Wunsch – genannt Pippa – sitzt wegen eines Schneegestöbers an Weihnachten auf dem Stuttgarter Flughafen fest, von dem aus sie eigentlich zu ihrer Familie nach Berlin fliegen wollte. Außerdem hängt sie noch immer an ihrem Exfreund Benny, den sie vor zwei Jahren in flagranti beim Fremdgehen erwischt hat. Als ihr ein Typ mit Nerd-Brille und Hut dann auch noch den Gepäckwagen vor der Nase wegschnappt, ist sie bedient und würde sich am liebsten verkriechen und warten, bis die Welt wieder in Ordnung ist.

Dieser Typ scheint sie aber zu verfolgen und sie kommt mit ihm ins Gespräch – so schlecht scheint dieser Kerl doch nicht zu sein, richtig witzig sogar. Und irgendwie passen die beiden auch ganz gut zusammen, haben die gleiche Wellenlänge. Lukas heißt er und sie verstehen sich prächtig. Doch am nächsten Tag gehen wieder alle Flieger und Lukas muss zurück nach Hamburg, während Pippa nach Berlin fliegt – und feststellt, dass Lukas ihre Nummer nicht hat…wird sie ihn je wiedersehen?

Was mir gefallen hat

Ganz klar: Die Figur Pippa! Sie ist herrlich chaotisch, etwas verpeilt, hoffnungslos romantisch und witzig wider Willen. Sie erinnert mich an mich selbst und ich konnte mich gut mit ihr identifizieren. Lukas ist zwar nicht „mein Typ“, aber er ist toll gezeichnet mit seinem Hut und den strahlenden Augen, der Brille und seiner lockeren Art, die aber trotzdem verrät, was für ein Romantiker er in Wirklichkeit ist. Zwei Menschen, die trotz Enttäuschungen noch an die große Liebe glauben und sich von ihren Gefühlen leiten lassen. Das hat mir richtig gut gefallen.

Außerdem mag ich Adrianas Schreibstil, ich konnte das Buch, wie gesagt, an einem Wochenende so „weglesen“, konnte ich die Geschichte eintauchen und hab richtig mitgefiebert bis zum Ende. Die Geschichte finde ich gut und hab ich auch so noch nicht woanders gelesen. Wirklich super!

Was mir nicht so gut gefallen hat

Ich hätte mir ein etwas ausgedehnteres Finale gewünscht, das ging mir zu flott. Erst wird auf ca. 200 Seiten der Weihnachtsabend beschrieben und die letzten 7 Tage bis Silvester, sowie der Silvesterabend selbst, sind auf den letzten 40 – 50 Seiten abgehakt. Gut, an Pippa geht die Zeit sicher vorbei, ohne dass sie viel mitbekommt, aber mir als Leser war der Sprung zu groß. Ich hätte mir gewünscht, noch mehr Einblick in ihre Gedanken zu haben in dieser Zeit oder wenigstens etwas von ihrer Reise nach Paris zu erfahren – denn schließlich ist sie, wie es scheint, noch nie selbst gereist. Da ich selbst mal mit dem Bus mutterseelenallein 18 Stunden nach Frankreich gefahren bin und weiß, auf was für Schwierigkeiten man trifft, auch wenn man den Reiseführer noch so gut kennt und noch zu gut französisch spricht, habe ich die Probleme bei der Reise etwas vermisst, bzw. allgemein einen Einblick in die Reise, die schließlich die Erfüllung ihres größten Traumes sein soll. Pippa wollte schon immer mal nach Paris, aber als Leser wird man mit zwei, drei Sätzen darüber abgespeist, da hätte ich mir mehr gewünscht.

Außerdem gibt es noch drei, vier kleinere Grammatikfehler, die man ausmerzen könnte.

Fazit

Dieses Buch ist unterhaltsam, kurzweilig, lustig, romantisch und absolut lesenswert, wenn man auch Bücher von Cecilia Ahern oder Shari Low mag. Ich werde Adriana auf jeden Fall weiterhin lesen, mir ihren ersten Roman noch holen und bin schon gespannt, auf was wir uns in der Zukunft noch freuen dürfen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s